• Instagram

©2019 by Kaffeeklatsch. Proudly created with Wix.com

Buchstabensuppe #2 Kladdera – was?

コーナー「Buchstabensuppe」ではKaffeeklatsch講師Anahí がドイツ語のRedewendung(言い回し)についての面白い記事を書いてくれています。


今月はKladderaについてです。


Kladdera – was?


Erkenntnissen aus dem Jahr 2017 zufolge hat die deutsche Sprache wohl rund 23 Millionen Wörter. Ich würde behaupten, dass es wahrscheinlich niemanden gibt, der sie alle kennt. Und ich denke auch, dass es vollkommen ausreichend ist, auch nur einen Bruchteil dieser Wörter zu kennen. Besonders, wenn man am Anfang des Erlernens einer neuen Sprache steht, stellt es eine große Herausforderung dar, sich so viele neue Wörter zu merken. Trotzdem finde ich es immer wieder spannend von Ausdrücken zu hören, die nicht so häufig verwendet werden. Heute geht es um ein Wort, dass zum Deutsch lernen wahrscheinlich nicht wirklich nützlich, oder notwendig ist. Dafür hat es aber eine spannende Hintergrundgeschichte und eine einzigartige Aussprache. Das Wort, über das ich heute schreiben möchte, lautet „Kladderadatsch“.


Kladdera – was?


Genau so hat meine Chefin in der Arbeit reagiert, als ich zu ihr sagte: „Was für ein Kladderadatsch!“. Damit wollte ich sagen, dass das Projekt, an dem wir zu diesem Zeitpunkt arbeiteten, vollkommenes Chaos ist. Doch meine Chefin kannte das Wort „Kladderadatsch“ nicht und war deshalb zurecht verwirrt. Denn wenn ich ehrlich bin, finde ich auch, dass sich dieses Wort sehr komisch anhört. Auch die Aussprache ist ziemlich schwierig.


Wie bei vielen Ausdrücken und Sprichworten im Deutschen hatte ich auch bei „Kladderadatsch“ keine Ahnung davon, woher das Wort stammt. Und meistens, wenn ich nicht weiß, woher ein Ausdruck kommt, versuche ich mir erstmal selbst herzuleiten, was der Ursprung sein könnte. Für mich war „Kladderadatsch“ bisher eines der sehr wenigen Beispiele im Deutschen für einen onomatopoetischen Ausdruck. Also ein Wort, das versucht mit seinem Klang seine jeweilige Bedeutung auszudrücken. Bei „Kladderadatsch“ bin ich davon ausgegangen, dass sein seltsamer Klang die Bedeutungen „Chaos“ oder „Unordnung“ lautmalerisch vermitteln soll.


Nachdem ich meiner Kollegin aber erklären wollte, was es wirklich mit diesem seltsamen Wort auf sich hat, musste ich natürlich rausfinden, woher es wirklich kommt. Und dabei stellte sich etwas sehr spannendes heraus: „Kladderadatsch“ war der Titel einer Scherzzeitschrift aus dem 19. Jahrhundert. Durch die in Deutschland weit verbreitete Zeitschrift wurde auch das – tatsächlich lautmalerische – Wort für Chaos und Zusammenbruch bekannt und wird wohl besonders im Norddeutschen Raum verwendet. Jetzt hoffe ich, dass ich mit diesen ganzen Informationen zu einem neuen Wort kein „Kladderadatsch“ in euere Vokabelhefte gebracht habe.


Quellen:

https://www.welt.de/kultur/article167820246/Es-gibt-viel-mehr-deutsche-Woerter-als-wir-wussten.html

https://www.duden.de/rechtschreibung/Kladderadatsch

https://www.ub.uni-heidelberg.de/helios/digi/kladderadatsch.html


https://www.dwds.de/wb/Kladderadatsch

Anahi Martina Sanchez, 29.10.2019


いかがでしたか?


オススメの勉強法:

1. まずは辞書を引かずに全体を読んでみる。

2. このRedewendung(言い回し)が表す意味をなんとなく想像してみる。

3. ゆっくり辞書を引きながら知らない単語の意味を調べていく。(この時、単語と意味はメモしていきましょう)

4.Redewendung(言い回し)の意味を調べてみる。

5.段落ごとに音読していく。

6. メモした単語をアプリやノートにまとめる。

7.時間があれば調べた単語で自分で例文を作ってみる。


来月もお楽しみに^^