Buchstabensuppe #1 Eine Menge vergessener Hausaufgaben und ein Mund voller Fusseln



Kaffeeklatsch講師 Anahíがドイツ語のRedewendungについて面白い記事を書いてくれました!


Eine Menge vergessener Hausaufgaben und ein Mund voller Fusseln


Schon als Kind war ich sehr vergesslich und leicht abzulenken. Das hat meist in unerfreulichen Vorfällen geendet: ich habe ständig meinen Turnbeutel in der Schule liegen gelassen, oder meine Hausaufgaben vergessen. Häufig hat das nicht nur mir, sondern auch meiner Mutter einiges an Ärger eingebracht. Beim Abendessen musste ich mir dann immer wieder anhören, dass das so nicht weiter gehen könne. Doch bald bemerkte meine Mutter, dass ich mich nicht besserte, egal wie oft sie mich für meine Dusseligkeit schimpfte.


Dabei benutzte sie oft den folgenden Satz: „Bei dir kann ich mir noch so sehr den Mund fusselig reden, es bringt einfach nichts!“. Als Kind kam mir dieser Ausdruck immer etwas komisch vor. Was sollte das bedeuten, „sich den Mund fusselig reden“?

Wenn ich so darüber nachdenke, weiß ich immer noch nicht genau, was das eigentlich heißen soll. Ich habe mir immer vorgestellt, dass man durch das viele vergebliche Sprechen den Staub aus der Luft einatmet und so lauter staubige Fusseln im Mund entstehen. Ich erinnere mich noch, wie ich mich als Kind sehr schlecht fühlte, als ich zu dieser Erkenntnis kam. Ich wollte ja nicht, dass meine Mutter wegen mir Fusseln im Mund hatte. (Vielleicht hätte ich mich lieber wegen der vergessenen Hausaufgaben schämen sollen, aber das bleibt an anderer Stelle zu besprechen.)


Nach einer kurzen Internet-Recherche jedenfalls, ergibt sich, dass „sich den Mund fusselig reden“ nicht von dem Staub, der beim Sprechen in den Mund gerät herrührt. Laut „Wiktionary“ scheint diese Redewendung sich auf die Abnutzung von Stoffen oder Teppichen zu beziehen, die ausfransen und fusselig werden, wenn sie sich abnutzen. Anscheinend kann man auch „sich den Mund fransig reden“ bedeutungsgleich verwenden. Obwohl Sprache sehr individuell wahrgenommen wird, würde ich behaupten, dass bei beiden Ausdrücken immer eine negative Konnotation mitschwingt. Sie kann also nur verwendet werden, wenn das viele Reden vom Sprecher als lästig empfunden wird und zudem das Gesagte nicht den gewünschten Effekt hat.


Wenn meine Mutter mich also beim Abendessen mal wieder mit den Worten: „Bei dir kann ich mir noch so sehr den Mund fusselig reden, du wirst sowieso wieder deinen Turnbeutel vergessen!“, schimpfte, dann meinte sie damit: „Obwohl ich so viel rede, dass sich mein Mund schon abnutzt, ändert sich nichts.“. Jetzt, wo ich die Bedeutung dieses Ausdrucks richtig verstanden habe, tut es mir sogar noch mehr leid, dass ich als Kind so schusselig war.


Ich hoffe ich habe mir nicht umsonst „die Finger fusselig“ geschrieben (ich glaube nicht, dass man das so sagen kann…) und ihr könnt jetzt auch diese Redewendung benutzen. Kanntet ihr „sich den Mund fusselig reden“ schon? Und bei wem müsst ihr euch ständig den Mund fusselig reden?


Quelle:


https://de.wiktionary.org/wiki/sich_den_Mund_fusselig_reden

Anahi Martina Sanchez, 11.09.2019


いかがでしたか?


オススメの勉強法:

1. まずは辞書を引かずに全体を読んでみる。

2. このRedewendung(言い回し)が表す意味をなんとなく想像してみる。

3. ゆっくり辞書を引きながら知らない単語の意味を調べていく。(この時、単語と意味はメモしていきましょう)

4.Redewendung(言い回し)の意味を調べてみる。

5.段落ごとに音読していく。

6. メモした単語をアプリやノートにまとめる。

7.時間があれば調べた単語で自分で例文を作ってみる。





0回の閲覧
  • Instagram

©2019 by Kaffeeklatsch. Proudly created with Wix.com